Großes christliches Jungfamilientreffen im steirischen Pöllau

#1 von Traudel , 27.07.2015 23:23

Großes christliches Jungfamilientreffen im steirischen Pöllau
350 Väter und Mütter mit mehr als 400 Kindern versammelt - Schweizer Weihbischof Eleganti rät Familien zur Dankbarkeit als Weg der Glaubensstärkung - Organisator Schmalzbauer: "Familien konnten erleben, dass sie im Herzen Gottes einen besonderen Platz haben"
27.07.2015
Wien, 27.07.2015 (KAP) Die Dankbarkeit als Weg zur Glaubensstärkung hat der Schweizer Jugendbischof Marian Eleganti den mehr als 1.000 Teilnehmern des diesjährigen Jungfamilientreffens im steirischen Pöllau ans Herz gelegt. "Dankt Gott für alles", wandte er sich bei einem Vortrag zum Abschluss des sechstägigen Treffens am Sonntag an die versammelten Familien aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Gerade in den Schwierigkeiten, dem "Gestürm", dem Familien oft ausgesetzt sind, sei der Dank wichtig, so Eleganti.

Der Churer Weihbischof zitierte den evangelischen Theologen Albert Schweizer (1875-1965): "Die Zeiten innerlicher Armut sind die Zeiten, in denen ihr Gott nicht dankt. Wenn du dich unglücklich fühlst, fang an Gott zu danken." Man sei ja nie ganz zufrieden mit der Art, wie Gott einen führe, so Eleganti weiter. Die Ordensgründerin Mechtild de Bar (1614-1698) gebe darauf die richtige Antwort: "Später werden wir die Geheimnisse der Führung Gottes erkennen."

Kraft für den Alltag tanken

Zum Jungfamilientreffen kommen seit 2003 alljährlich junge Eltern mit ihren Kindern sowie viele Freiwillige im Juli für eine Woche nach Pöllau, um die Wurzeln ihres Glaubens und ihres Familienlebens zu stärken. Es ist aus dem Pöllauer Jugendtreffen hervorgegangen, das jedes Jahr eine Woche davor abgehalten wird.

Motto des diesjährigen Treffens, an dem 350 Väter und Mütter mit mehr als 400 Kindern im Alter von 0 bis 14 Jahren sowie mehr als 200 freiwillige Helfer teilgenommen haben, war das Bibelwort "Herr, stärke unseren Glauben!" aus dem Lukasevangelium. Zentrale Programmpunkte waren neben gemeinsamen Gottesdiensten, Vorträgen und Workshops die traditionelle Familienwallfahrt zum Marienheiligtum Pöllauberg, die Tauferneuerung und die feierliche Erneuerung des Eheversprechens. Dazu gab es viele Gelegenheiten zum Austausch, Spielen, Lachen und Ausruhen. Auch ein Theaterstück über die heilige Teresa von Avila wurde aufgeführt.

Veranstaltet wird das Jungfamilientreffens von der Initiative Christliche Familie (ICF), die im Auftrag der Österreichischen Bischofskonferenz tätig ist. Die Woche gebe vielen Familien neue Kraft für den Alltag, resümierte Organisator Robert Schmalzbauer. "Ich denke, das Wertvollste, das Familien hier erfahren konnten ist, dass sie im Herzen Gottes einen ganz besonderen Platz einnehmen."




Dieser Text stammt von der Webseite http://kathpress.at/site/nachrichten/database/71475.html des Internetauftritts der Katholischen Presseagentur Österreich.

 
Traudel
Beiträge: 90
Registriert am: 24.07.2015


   

]Syrien: „Die Bombe der Armut trifft alle“
hallo

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen