10 Dinge, die nur wenige über Mutter Angelica wußten

#1 von traudel ( Gast ) , 31.03.2016 22:02

10 Dinge, die nur wenige über Mutter Angelica wußten




Mit 58 Jahren gründete Mutter Angelica den katholischen Fernsehsender EWTN.

Von ChurchPOP/CNA Deutsche Ausgabe

IRONDALE , 28 March, 2016 / 7:41 AM (CNA Deutsch).-
Die meisten wissen, dass Mutter Angelica den katholischen Fernsehsender EWTN gegründet hat, der auch in deutscher Sprache zu sehen ist. Doch diese bemerkenswerte Frau führte auch sonst ein nicht minder bemerkenswertes Leben. Hier sind zehn Dinge, die viele Menschen bis heute nicht über Mutter Angelica wußten:

1) Bei Geburt hieß sie Rita Antoinette Rizzo.

Auf die Welt kam sie am 20. April 1923 in Canton, Ohio - und war ein Einzelkind.

2) Ihr voller Ordensname war Maria Angelica von der Verkündigung

"Mutter Angelica" war nur die Abkürzung.

3) Mit 20 wurde sie durch ein medizinisches Wunder geheilt

Als sie 16 Jahre alt, begann sie unter schrecklichen Bauchschmerzen zu leiden, die jahrelang andauerten. Eine Röntgenaufnahme, als sie 18 war, bestätigte, dass etwas im Magen und den Verdauungsorganen nicht stimmte. Doch die Ärzte konnten sie nicht heilen: Medikamente und Behandlungen waren erfolglos.

Im Januar 1943 betete sie eine Novene für eine Linderung der Schmerzen. Am 17. Januar 1943 erwachte sie, und die Schmerzen waren weg. Sie war überzeugt, dass dies ein Wunder war, und die Heilung vertiefte ihren Glauben und ihre Beziehung zu Gott.

4) Sie ging heimlich ins Kloster

Ihre Mutter war dagegen, dass ihr einziges Kind einen religiösen Lebensweg wählt - doch sie verspürte eine so starke Berufung, dass sie sich entschied, trotzdem ins Kloster zu gehen. Um den Widerstand der Mutter zu vermeiden, verließ sie eines Tages heimlich ihr Haus und hinterließ der Mutter eine Notiz, auf der unter anderem geschrieben stand:

Wenn Du diesen Brief liest, werde ich in Cleveland sein. Ich bin in das Kloster der Anbetung eingetreten... Etwas geschah mit mir nach meiner Heilung. Was es war, weiß ich nicht. Ich mich total in Unseren Herrn verliebt. In der Welt zu leben in den vergangenen 19 Monaten war sehr schwierig. Bitte vertraue Ihm...ich bitte Dich um Deinen Segen, dass ich ich die Höhen erklimme, nach denen ich mich sehne. Ich habe Dich sehr lieb.
5) Bei einem Unfall entging sie nur knapp einer Lähmung

Als Nonne, mit gut 30 Jahren, putzte sie mit einem elektrischen Schrubber einen Boden. Dabei rutsche sie auf dem seifigen Boden aus und wurde hart gegen eine Wand geschleudert. Sie verletzten ihren Rücken schwer. In den folgenden Monaten verschlechterte sich ihr Zustand, und die Schmerzen wurden beinahe unerträglich. Eine Operation wir nicht mehr zu vermeiden.

In der Nacht vor dem Eingriff betete sie, aus Angst nicht mehr laufen zu können, oder zu sterben: "Gott! Du hast mich nicht so weit gebracht, dass ich nun den Rest meines Lebens auf dem Rücken verbringen muss. Bitte, Jesus mein Herr, wenn Du mir erlaubst, wieder gehen zu können, werde ich zu Deiner Ehre ein Kloster bauen. Und ich werde es im Süden bauen!"

Die Operation gelang, und nach vier Monaten konnte sie auf ihren eigenen Beinen das Krankenhaus verlassen.

6) Sie gründete ein neues Kloster in Alabama mit Geld aus dem Verkauf von handgemachten Angel-Ködern

Wie sie dem Herrn vor der Operation versprochen hatte, widmete sie sich der Gründung des Klosters Unserer Lieben Frau der Engel in Irondale, Alabama. Das Geld dafür verdiente sie sich mit einigen anderen Nonnen durch die Herstellung und den Verkauf von Ködern fürs Angeln.

7) Mit 58 Jahren gründete sie EWTN

Bereits in den 1970ern filmte sie fürs Fernsehen katholische Sendungen, aber als der Kanal einen unsittlichen Film ausstrahlte, stellte sie die Arbeit ein und gründete lieber ihren eigenen Fernseh-Sender.

Aus einer Garage im Kloster entstand das erste Studio, und am 15. August 1981 ging EWTN, das Eternal Word Television Network, auf Sendung - wenige Monate nach ihrem 58. Geburtstag.

8) Sie hatte regelmäßig mystische Visionen vom Jesuskind

Im Jahr 1995, bei einer Missions-Reise nach Kolumbien, hatte sie eine Begegnung mit dem Jesuskind. Sie erzählte, eine lebensgroße Statue des Prager Jesuleins sei lebendig geworden, habe sie angelächelt und mit ihr gesprochen, und sie darum gebeten, ihm einen Tempel zu bauen.

Das tat sie auch: Der Schrein des Allerheiligsten Sakraments in Hanceville, Alabama. Das Jesuskind ist ihr noch ein paar Mal erschienen, erzählte sie.

9) Sie erhielt die höchste päpstliche Auszeichnung, die Laien wie Klerikern verliehen werden kann

Am 4. Oktober 2009 ehrte sie Papst Benedikt XVI mit dem Ehrenkreuz Pro Ecclesia et Pontifice. Dieses wurde 1888 von Papst Leo XIII. gestiftet.

10) Bis zu ihrem Tod nahm sie täglich mehrere Stunden an der Eucharistischen Anbetung teil

Trotz ihres großen weltlichen Erfolgs blieb Mutter Angelica eine überzeugte und hingebungsvolle Nonne und Katholikin. Auch nachdem sie aus gesundheitlichen Gründen keine Fernsehsendungen mehr moderieren konnte, nahm sie täglich für mehrere Stunden an der Eucharistischen Anbetung teil, die sie am von ihr gegründeten Schrein eingeführt hatte.

(Im Original bei www.churchPOP.com erschienen; publiziert mit freundlicher Genehmigung)

https://churchpop.com/
http://de.catholicnewsagency.com/story/1...ca-wussten-0633


Dies könnte Sie auch interessieren:

traudel

   

Die mystische Visionen von Mutter Angelica
Am 8. April setzt Franziskus einen Schlusspunkt hinter der Familiensynode

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen